Das Wort zum Freitag – Was Würde Ein Pirat Tun? II

Von |Oktober 8th, 2020|Predigt|

Zweiter Teil eines Gastbeitrags von Farfalla Blacksauce Zu Teil 1 Das vierte WWEPT ermutigt uns ein Schiff zu bauen. Oder zu kapern. Was sich eben gerade mehr anbietet... Es steht geschrieben, dass das Schiff einen Menschen erst zum Piraten macht (und zu mehr als einem Typ in einem ulkigen Dress aus Ballonseide). Das Schiff

Das Wort zum Freitag – Das Zweifeln der Pastafari

Von |September 11th, 2020|Predigt, Unkategorisiert|

Mit diesem Zitat, Piraticus 13:7, beginnt unser Evangelium. Wer wüsste das nicht. Das für mich Wichtigste kommt aber gleich danach im Vorwort: Der Pastafarianismus mag zwar die einzige Religion sein, die auf empirischen Beweisen beruht, doch sollte nicht vergessen werden, dass es in diesem Buch um Glaubensfragen geht. Aufmerksame Leser werden im Text zahlreiche

Das Wort zum Freitag – Wandelbares Monster

Von |August 13th, 2020|Predigt|

Bei uns hat sich einiges getan, auch äußerlich. Besonders seit Beginn der Urlaubssaison halten viele Reisende, ob mit Fahrrad, Motorrad oder Auto, vor unserer Kirche an. Bei den Pedalrittern meist, weil die Flagge, der Schaukasten und nun auch die Flyerangebote im Vorbeifahren einfach dazu animieren. Bei den Motorisieren ist es anders, die kommen überwiegend

Das Wort zum Freitag – Aber die Kirchen tun doch so viel Gutes

Von |Juli 31st, 2020|Predigt, Religion und Gesellschaft|

Die Zeiten der Volkskirchen sind vorbei. Noch nie gab es so viele Kirchenaustritte wie im letzten Jahr. Kirchenvertreter sind besorgt und versuchen mit vielen Mitteln gegenzusteuern, im Kirchenkreis Mecklenburg werden sogar 42 Kirchen zu zeitweiligen Kinosälen. Es scheint alles nichts zu helfen, fast die Hälfte der verbliebenen Schäfchen denkt trotzdem daran, die Herde zu verlassen.Auf

Das Wort zum Freitag – Unsere Regeln

Von |Mai 1st, 2020|Hervorgehoben, Predigt, Religion und Gesellschaft, Verein|

Wir bekommen gerade sehr viele neue Mitgliedsanträge. Um den neuen Mitgliedern einen schnellen Überblick zu bieten, worauf sie sich da eingelassen haben, möchte ich hier noch einmal unsere wichtigsten Regeln zusammenfassen.  Natürlich auch um denen, die über eine Mitgliedschaft nachdenken, eine Orientierungshilfe zu geben. – Wir akzeptieren keine Dogmen Das wird oft falsch verstanden.

Das Wort zum Freitag – Monsters Donnerhall

Von |März 20th, 2020|Predigt, Religion und Gesellschaft|

Ich hatte euch schon davon berichtet, dass die Kirche von Neuseeland einen Sonderweg geht. Dort versucht man das Pastafaritum zu gendern. Das Spaghettimonster hat keine Fleischklößchen (balls) mehr, weil das nur so ein Jungensding ist und besteht nur noch aus reinen Kohlehydraten und die Stripperfabrik ist schlecht, weil da Frauen ausgebeutet werden und wurde

Das Wort zum Freitag – Menschen fragen, Bruder Spaghettus antwortet

Von |Oktober 24th, 2019|Christentum, Predigt, Religion und Gesellschaft|

Die Zahl unserer Mitglieder steigt ständig, das Pastafaritum wird immer populärer. Viele Neupastafari wissen nicht mehr viel von den Anfängen, manche nicht einmal mehr, warum sich unser Monster einst offenbarte. Vieles davon haben wir schon einmal im Wort zum Freitag geschrieben, aber wer blättert auf unserer Seite schon so weit zurück? Um das ein

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Menschen fragen, Bruder Spaghettus antwortet

Das Wort zum Freitag – Der Prophet spricht
oder 15 Jahre Spaghettimonster

Von |Mai 23rd, 2019|Predigt, Religion und Gesellschaft|

Lange hatten wir darauf gewartet, nun hat er sich dazu ein interessantes Medium gesucht, den Guardian. „Pasta strainers and pirates“ heißt der Artikel dort. Was schon mal zeigt, viel Ahnung von dem, was Pastafaritum ist, haben die dort nicht. Wenn man schon darauf abstellt, heißen die Dinger colander. Auch sonst lässt der Artikel einiges

Das Wort zum Freitag – Aktiver Ruhrpott

Von |Februar 7th, 2019|Bericht, Predigt|

Ein Beitrag von Bruder Stellinus Von nah und fern segelten Pastafaris an, sie kamen aus dem Ruhrgebiet und Iserlohn, Düsseldorf, Wuppertal sowie Köln. Standesgemäß waren viele als Piraten gekleidet, die Anderen trugen zumindest die Insignien unseres nudeligen Monsters. Im Restaurant "Mathes Nudeltöpfchen" war schon alles für ein gemeinsames Nudelmahl und die Nudelmesse vorbereitet.

Nach oben