Das Wort zum Freitag – Zionistische Christen

Von |Juni 19th, 2020|Christentum, Islam, Religion und Gesellschaft|

ein Gastbeitrag von Bruder Smutje Das kennt ihr bestimmt auch: "Bücherkisten" im Eingangsbereich von Supermärkten. Bücher, die man nicht behalten will, stellt man rein und nimmt sich mit, was einen interessiert. Tolle Sache - Krimis für die Spannung, Liebesromane fürs Gemüt, und mein Tip: wenns mal etwas Lustiges sein soll - religiöse Traktate. Da

Das Wort zum Freitag – Christen verlieren Gottvertrauen

Von |März 12th, 2020|Christentum|

Aus der Geschichte wissen wir, dass Kirchgebäude, seit es sie gibt, Orte der Gotteshuldigung und -anbetung sind. Von den Kanzeln wurden und werden die Moralvorstellungen, die von sogenannten Gottesmännern aufgestellt und aufgeschrieben wurden, verbal auf die Schäflein eingepeitscht. Als Zuckerbrot kommt dann das Liedgut auf den Plan. Es sind einfache Melodien, so dass selbst

Das Wort zum Freitag – 100 Jahre Verfassungsbruch

Von |August 23rd, 2019|Religion und Gesellschaft|

In der letzten Woche schon erinnerten die Giordano Bruno Stiftung und der HPD an ein wenig erfreuliches Jubiläum. Seit nun mehr als 100 Jahren werden die Vorgaben der Weimarer Verfassung zur Gleichbehandlung aller Religionen und Weltanschauungen sowie zur Ablösung der Staatsleistungen an die Kirchen nicht eingehalten. Auch hier zeigt sich wieder, dass geltendes Recht

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – 100 Jahre Verfassungsbruch

Das Wort zum Freitag – Be blessed

Von |August 15th, 2019|Christentum|

Keine Angst, liebe Brüder und Schwestern, ich bin nicht abergläubisch geworden. Ich möchte euch nur berichten, wie sich Abergläubische doch Gedanken um ihre Mitmenschen machen. Das ist zutiefst berührend und wir sollten uns die Frage stellen, ob nicht auch wir, die wir doch im einzig wissenschaftlichem Glauben stehen, uns so rührend kümmern sollten.Vielleicht kleine

Das Wort zum Freitag –
Die Hinrichtung des Pastafari mit dem Namen Josef K.

Von |Juni 6th, 2019|Christentum, Religion und Gesellschaft|

Ein Atheist hatte im dörflich geprägten Stadtteil Hambach der südhessischen Kreisstadt Heppenheim an der Bergstraße, unterstützt von gesellschaftlich organisierten Freunden, gegen die Verquickung von Schule und Kirche protestiert, sogar mit teilweisem Erfolg. Was Pfarrer, Politiker und örtliche Honoratioren davon halten, haben sie mit ihrem Festwagen  zur "Brennesselkerwe" klar gestellt. An dem hing, neben dem

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag –
Die Hinrichtung des Pastafari mit dem Namen Josef K.

Das Wort zum Freitag – Gottes missbrauchte Dienerinnen

Von |März 7th, 2019|Bericht, Christentum|

Eigentlich hatte ich ein anderes Thema für heute. Aus aktuellem Anlass habe ich das verschoben: Ich habe mir gerade den gleichnamigen Bericht von arte angesehen. Den sollte jeder gesehen haben. Zeit dafür ist noch bis 03.05.19, dann wird er aus der Mediathek genommen. Mich hat der Bericht erschüttert, ich bin immer noch leicht aufgewühlt. Klar, der

Wort zum Freitag – Pastafarikale Predigt

Von |November 15th, 2018|Predigt|

zur Hochzeit von Bruder Pasta L'adoratore und Bruder Pasta Amico Intimo am 03. Novemer 2018 in Templin von Kassandra Krautfleckerl ********************* Liebe Piratinnen und Piraten, liebes Bräutigampaar, ich möchte meine Predigt beginnen mit einem Wort aus dem "Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters". Dort heißt es im Goldmann Taschenbuch, Seite 60, Abschnitt 2: "In Wahrheit verbirgt

Kommentare deaktiviert für Wort zum Freitag – Pastafarikale Predigt

Das Wort zum Freitag – Religiöse Zweifel

Von |Mai 10th, 2018|Bericht, Unkategorisiert|

Als ich noch jung war, genoss ich die Gemeinschaft in streng gläubigen, wiedergeborenen, christlich evangelisch-lutherischen Gebetsvereinen. Ich schäme mich dafür heute nicht mehr so sehr - im Gegensatz zu meiner Vorliebe zur Kelly Family zur gleichen Zeit. Das war im Rückblick wirklich peinlich. Besonders der Tag, an dem ein guter Freund mit dem Banner

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Religiöse Zweifel

Das Wort zum Freitag – Es ist ein Licht in der Dunkelheit

Von |Januar 11th, 2018|Brauchtum, Feiertage|

Seit unserer Gründung bemühen wir uns, pastafarianische Traditionen zu schaffen. Wir haben Zeremonien für Taufe und Hochzeit und wir haben eine Menge Feiertage. Dabei waren wir nicht zimperlich und haben uns die meist von den Christen gekapert. Da gibts wenigstens kein ethisches Problem, haben die doch seinerzeit genau das Gleiche gemacht und hemmungslos geklaut.

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Es ist ein Licht in der Dunkelheit

Das Wort zum Freitag – Gesellschaft und Religion in Wechselwirkung

Von |November 17th, 2017|Bericht, Christentum, Religion und Gesellschaft|

Vor zwei Wochen habe ich von der Demonstration in Göttingen berichtet. Die war Teil eines Pastafariwochenendes, das die Alte Schule Fredelsloh organisiert hatte. Ein weiterer Höhepunkt war dort am Abend das Streitgespräch zwischen Pfarrer Klaus-Wilhelm Depker und mir. Zunächst gab es einen Vortrag (siehe unten) zum Thema. Weil ich es stark fand, dass sich

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Gesellschaft und Religion in Wechselwirkung