Das Wort zum Freitag – Tradition Garfreitagsessen

Von |April 2nd, 2020|Bericht, Brauchtum, Feiertage|

Ein Gastbeitrag von Bruder Smutje Von allen Feiertagen im pastafarianischen Jahr ist mir der Garfreitag der Liebste. Was gibt es Schöneres, als einen Haufen Piraten einzuladen und es richtig krachen zu lassen, derweil die Ungläubigen Trübsal blasen. Weinend und greinend erzählen sie sich alte Horrorgeschichten. Wir machen das anders! Noch leicht verkatert vom Blaudonnerstag

Das Wort zum Freitag – Die wundersame Monsteranz

Von |März 26th, 2020|Bericht, Brauchtum, Verein|

Am Freitag 13.03.2020 kamen die Ruhrpott-Pastafari zusammen zu einer letzten gemeinsamen Nudelmesse vor dem Beginn einer sich abzeichnenden Quarantäne. Unser Nudler Guybrush Rigatoni erlebte eine Prüfung und wunderbare Begebenheit auf seinem Weg zur abendlichen Messe, wo er die von ihm erschaffene Monsteranz weihevoll der Gemeinde präsentieren wollte. Er vergaß das Paket mit dem Symbol

Das Wort zum Freitag – Pinguin-Kegeln

Von |Februar 28th, 2020|Brauchtum, Religion und Gesellschaft|

Immer wieder können wir feststellen, wie das Pastafaritum mehr und mehr gesellschaftliche Praxis wird. Das zeigt sich in vielen Kleinigkeiten. Wir merken es, weil immer mehr Piratenfische auf Autos kleben. Wir merken es, weil immer mehr Menschen wissen, was eine Nudelmesse ist. Wir merken es, weil immer mehr Anfragen kommen, ob wir nicht in

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Pinguin-Kegeln

Das Wort zum Freitag – Der Pastafarianische Kalender

Von |Februar 14th, 2020|Brauchtum, Feiertage, Internationales|

Das Pastafaritum ist längst zur Weltreligion geworden. Das zeigt nicht nur die große Anzahl von Kirchen in immer mehr Ländern, auch die internationale Zusammenarbeit wird immer stärker. Dabei geht es nicht darum, gemeinsame Regeln zu entwickeln, sondern sich auszutauschen und, im Idealfall, Ideen gemeinsam umzusetzen. Der Pastafarianische Kalender 2020 ist ein schönes Beispiel dafür,

Das Wort zum Freitag – Wir haben genudelt

Von |Februar 6th, 2020|Bericht, Brauchtum|

.....und richtig schöne war´s wieder im Knofel, unserem langjährigen Stammlokal. Nur einen Fehler haben wir gemacht. Wir haben erst gegessen und dann genudelt. Unseren alten Plan, das Essen zu bestellen und die Messe zu halten, bis das kommt, hatten wir schlicht vergessen. Dafür war dann aber das Lokal inzwischen richtig voll und wir hatten

Das Wort zum Freitag – Zwischen den Jahren

Von |Januar 3rd, 2020|Brauchtum|

Das nudlige Lichterfest, WeinAchten, die Feiertage, Holidays, wie immer auch Pastafari das wichtigste Fest des Pastafarijahrs nennen, nun ist es vorbei. Zeit, die Füße hochzulegen, sich es gemütlich zu machen und nicht mehr zu tun, als sich mal die Pfeife am Holzbein auszuklopfen. Denn, so ist es alter Brauch, die meisten Arbeiten sind zwischen

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Zwischen den Jahren

Das Wort zum Freitag – Die Eiligen Drei Köche

Von |Dezember 27th, 2019|Bericht, Brauchtum, Feiertage|

Ein Gastbeitrag von Bruder Stellinus Nach langer Suche konnten wir in einst verschollenen Archiven einige wenige Aufzeichnungen finden und aus diesen die folgende, ergänzte Überlieferung zusammen setzten: „Vor langer, langer Zeit wurde jährlich zu einem Treffen der Piraten aus den verschiedenen Weltmeeren auf einer einsamen Insel, der Isla del Muerta geladen. Neben einem Austausch

Das Wort zum Freitag – Es ist ein Licht in der Dunkelheit

Von |Dezember 5th, 2019|Brauchtum|

Es ist etwas kompliziert mit der Pastatszeit. Sie beginnt ganz klar am 1. Dezember, das ist wissenschaftlich erwiesen. Warum sonst hätten alle Pastatskalender 24 Fenster, Socken oder sonst welche Teile? Vor allem aber, warum sonst würde man am 1. Dezember das erste Teil öffnen? Das erste Pastat ist aber immer erst am 1. Freitag

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Es ist ein Licht in der Dunkelheit

Das Wort zum Freitag – Pastat, unsere fröhliche Nudelzeit

Von |November 28th, 2019|Brauchtum, Feiertage|

Pastat - unsere Fröhliche Nudelzeit Wir alle wissen ja, wie viel Phantasie Kinder haben. Aber die besten Ideen entstehen oft aus der Langeweile heraus. Genau so entstand die fröhliche Nudelzeit und das kam so: Ab Dezember, wenn Flaute auf den Weltmeeren war und der Wind scharf und kalt um zugige Ecken blies, saßen die

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Pastat, unsere fröhliche Nudelzeit