Das Wort zum Freitag – Gottes missbrauchte Dienerinnen

By |März 7th, 2019|Bericht, Christentum|

Eigentlich hatte ich ein anderes Thema für heute. Aus aktuellem Anlass habe ich das verschoben: Ich habe mir gerade den gleichnamigen Bericht von arte angesehen. Den sollte jeder gesehen haben. Zeit dafür ist noch bis 03.05.19, dann wird er aus der Mediathek genommen. Mich hat der Bericht erschüttert, ich bin immer noch leicht aufgewühlt. Klar, der

Das Wort zum Freitag – Sünden?

By |Januar 19th, 2017|Hervorgehoben, Predigt, Religion und Gesellschaft|

Am Anfang der Zeit, als Pastafari noch friedlich mit Menschen anderer Religionen oder Weltanschauungsgemeinschaften leben konnten, war die Welt in bester Ordnung. Der Glaube an Götter gehörte bei fast allen Menschen zum Alltag. Viele Götter waren im Angebot und wer einen oder mehrere zu brauchen glaubte, suchte sich individuell den für ihn gerade hilfreichen

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Sünden?

Das Wort zum Freitag – Rumpelkammer

By |August 11th, 2016|Medien, Religion und Gesellschaft|

Alte Ossis wissen sofort, worum es hier geht. Die Rumpelkammer war eine Fernsehsendung, in der alte Filme vorgestellt wurden. Das habe ich jetzt nicht vor, aber so ähnlich ist es schon. Wir sind, Monster sei Dank, ja doch recht häufig in den Medien. Da passiert es ab und an mal, dass man eine Sendung,

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Rumpelkammer

Das Wort zum Freitag – Christenverarsche?

By |Juni 23rd, 2016|Predigt|

Wie ihr ja schon wisst, feierten wir beim Corso Leopold eine Nudelmesse. Bereits am Tag zuvor fanden wir uns ein, um gemeinsam mit der Crew des Bundes für Geistesfreiheit das schöne Programm zu genießen, das sie organisiert hatten. Neben den vielen schönen Beiträgen auf „unserer“ Bühne lagen auch Informationsmaterial und kirchenkritische Postkarten div. Künstler

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Christenverarsche?

Das Wort zum Freitag – Nudeln auf dem Corso Leopold in München

By |Juni 16th, 2016|Bericht, Predigt, Religion und Gesellschaft|

700 km Autobahnfahrt haben sich gelohnt. Auf dem Corso Leopold war eine prima Atmosphäre, nicht nur auf dem "Platz für Humanisten".  Kurz neben dem hatte sich übrigens die Kirche einen "Kircheneintrittsstand" gebaut. Ich habe nie gesehen, dass den jemand genutzt hat. Anders bei uns. Mit unserem Aufruf zu konvertieren, hatten wir in wenigen Minuten

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Nudeln auf dem Corso Leopold in München

Das Wort zum Freitag – Katholikentag 2016 Leipzig

By |Juni 2nd, 2016|Christentum, Predigt|

Das Heilige Abendmahl Nu isser vorbei. Kläglich, wie keiner je zuvor. Statt der versprochenen 80.000 Besucher, die Umsatz nach Leipzig bringen und so die 1 Million Euro, die die Stadt für den Kirchentag bezahlt hat, wieder einspülen sollten, sind nur gut 30.000 gekommen. Leere Plätze, halbleere Veranstaltungen, die geplante Evangelisierung des Ostens ist kläglich

Diese Seite verwendet Cookies zur Optimierung der Angebote. Mit der Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung und Verwendung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ok