Das Wort zum Freitag – Monster ante portas

By |April 11th, 2019|Bericht, Religion und Gesellschaft|

Das Monster steht vor den Toren des Europäischen Gerichtshofes der Menschenrechte in Straßburg, und das gleich drei mal. Zuerst hat die polnische Kirche dort Beschwerde eingereicht, vor drei Wochen dann die Niederländer, jetzt wir.  Die Beschwerde ist eingereicht und wir haben alles hineingelegt. Dabei hatten wir nicht nur Unterstützung von der Giordano Bruno Stiftung

Das Wort zum Freitag – Verfassungsschutz beobachtet Spaghettimonster

By |März 28th, 2019|Bericht, Religion und Gesellschaft|

Nein, noch ist es nicht soweit, aber auszuschließen ist es wohl nicht mehr. Zu merkwürdig war das, was Alexander Stier gerade vor Gericht passiert ist. Alexander schildert das auf Facebook so: "Ich möchte von einer bemerkenswerten Erfahrung berichten. Am Montag, den 25. März war ich als Angeklagter in einem Strafprozess vor dem Amtsgericht Bensheim geladen. Die

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Verfassungsschutz beobachtet Spaghettimonster

Das Wort zum Freitag – Zahlengesichter – Gastbeitrag BfG Bayern

By |März 15th, 2019|Christentum, Religion und Gesellschaft|

Ahoi, Nachdem ich es vor zwei Wochen nicht geschafft habe ein Wort überhaupt zu veröffentlichen hier erst mal ein Gastbeitrag der uns aktuell erreicht hat. Wie ihr schon dem Video entnehmen könnt geht es um den Missbrauch in der kath. Kirche. Insbesondere im Bistum Regensburg. Aber was schreibe ich hier lange rum. Entert

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Zahlengesichter – Gastbeitrag BfG Bayern

Das Wort zum Freitag – House of One / Facebooklogik

By |Januar 31st, 2019|Bericht, Religion und Gesellschaft|

Ich habe es verbockt. Verzeiht mir, Brüder und Schwestern. Ja, es gibt viel zu kritisieren und Erik hat das im letzen Wort ganz vorzüglich getan. Und doch, einst lag so viel Hoffnung im "House of One". Allerdings hieß das Projekt damals noch nicht so, sondern "Bet- und Lehrhaus Berlin". Es war eben nicht nur das Haus

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – House of One / Facebooklogik

Das Wort zum Freitag – Das Recht auf unversehrte Genitalien

By |Januar 17th, 2019|Internationales, Religion und Gesellschaft|

Rituelle Beschneidung eines Kindes durch einen muslimischen Arzt in einem deutschen Universitätsklinikum. Es bestand keine Vorhautverengung. Bild: Matthias Schreiber Irakisch-kurdische Regierung will weibliche Genitalverstümmelung vollständig abschaffen, diese gute Nachricht des hpd gab das Thema für das heutige Wort. Ich gebe zu, erst mal war ich überrascht, dass es überhaupt eine irakisch-kurdische Regierung

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Das Recht auf unversehrte Genitalien

Das Wort zum Freitag – Moschee-Steuer

By |Dezember 28th, 2018|Islam, Religion und Gesellschaft|

Moschee nach Einführung der Steuer Mehr als 12 Jahre gibt es unseren Verein "Kirche des FSM Deutschland e.V." nun, seitdem kämpft der Verein beständig gegen die Privilegien der Kirchen. Vieles versuchen wir einfach ähnlich auch zu tun, seien es unsere Nudelmessenhinweisschilder oder die Bilder auf amtlichen Lichtbilddokumenten. Komischerweise kommt dann immer jemand

Das Wort zum Freitag – Anwalt dringend gesucht!

By |Dezember 20th, 2018|Religion und Gesellschaft, Verein|

Das ganz große Gefecht steht bevor, wir segeln zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Dafür wollen wir aufrüsten. Unser bewährter Anwalt Dr. Rath wird wieder Steuermann auf unserer Fregatte sein. Aber in diesem Battle soll er Unterstützung bekommen. Wir suchen einen Rudergast für ihn. Einen, der die Strecke kennt, weil er sie schon mal gesegelt ist.

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Anwalt dringend gesucht!

Das Wort zum Freitag – Glaube und Rationalität

By |Dezember 14th, 2018|Islam, Religion und Gesellschaft|

Und wie jede Woche wird die Sau durchs Dorf getrieben. Wieder einmal „müssen“ alle Angst haben.  Am Anfang stand ein Vater, der Angeblich wegen des Islam nicht mehr zum Eltern-Kind-Schwimmen mit darf. Was war passiert? Die Leiterin des Kurses hatte ihm eine Sprachnachricht über einen Messenger geschickt, dass es den muslimischen Frauen unangenehm sein

Das Wort zum Freitag – Ausweisen, wer man ist

By |September 20th, 2018|Brauchtum, Religion und Gesellschaft, Unkategorisiert|

Ich bin Pastafari und stehe dazu. Die Behörde genehmigt allerdings das Tragen piratiger Kopfbeckung auf meinem Personalausweis nicht. Außerdem müsste ich dann immer diese Kopfbedeckung in der Öffentlichkeit tragen, so wie es Bruder Spaghettus tut. Das ist schwierig, weil ich sowohl Kopftuch, Tuch, Dreispitz oder mein Haar offen trage. Piraten passen sich schließlich dem

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Ausweisen, wer man ist

Wort zum Freitag – Offener Brief an den Bürgermeister von Templin

By |August 30th, 2018|Religion und Gesellschaft|

Sehr geehrter Herr Tabbert, ich wende mich heute an Sie als letztlich Verantwortlicher für den Inhalt der offiziellen Webseite Templins. Anlass ist die Verschiebung unserer Kirche aus dem Bereich „Kirchen“ in den Bereich „Sehenswert“. Zunächst waren wir sehr betroffen, haben aber nun, nach intensiver Beratung und Diskussion in der Kapitänskajüte festgestellt, Sie haben damit

Kommentare deaktiviert für Wort zum Freitag – Offener Brief an den Bürgermeister von Templin
Diese Seite verwendet Cookies zur Optimierung der Angebote. Mit der Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung und Verwendung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ok