Das Wort zum Freitag – Das Recht auf unversehrte Genitalien

By |Januar 17th, 2019|Internationales, Religion und Gesellschaft|

Rituelle Beschneidung eines Kindes durch einen muslimischen Arzt in einem deutschen Universitätsklinikum. Es bestand keine Vorhautverengung. Bild: Matthias Schreiber Irakisch-kurdische Regierung will weibliche Genitalverstümmelung vollständig abschaffen, diese gute Nachricht des hpd gab das Thema für das heutige Wort. Ich gebe zu, erst mal war ich überrascht, dass es überhaupt eine irakisch-kurdische Regierung

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Das Recht auf unversehrte Genitalien

Das Wort zum Freitag – Moschee-Steuer

By |Dezember 28th, 2018|Islam, Religion und Gesellschaft|

Moschee nach Einführung der Steuer Mehr als 12 Jahre gibt es unseren Verein "Kirche des FSM Deutschland e.V." nun, seitdem kämpft der Verein beständig gegen die Privilegien der Kirchen. Vieles versuchen wir einfach ähnlich auch zu tun, seien es unsere Nudelmessenhinweisschilder oder die Bilder auf amtlichen Lichtbilddokumenten. Komischerweise kommt dann immer jemand

Das Wort zum Freitag – Anwalt dringend gesucht!

By |Dezember 20th, 2018|Religion und Gesellschaft, Verein|

Das ganz große Gefecht steht bevor, wir segeln zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Dafür wollen wir aufrüsten. Unser bewährter Anwalt Dr. Rath wird wieder Steuermann auf unserer Fregatte sein. Aber in diesem Battle soll er Unterstützung bekommen. Wir suchen einen Rudergast für ihn. Einen, der die Strecke kennt, weil er sie schon mal gesegelt ist.

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Anwalt dringend gesucht!

Das Wort zum Freitag – Glaube und Rationalität

By |Dezember 14th, 2018|Islam, Religion und Gesellschaft|

Und wie jede Woche wird die Sau durchs Dorf getrieben. Wieder einmal „müssen“ alle Angst haben.  Am Anfang stand ein Vater, der Angeblich wegen des Islam nicht mehr zum Eltern-Kind-Schwimmen mit darf. Was war passiert? Die Leiterin des Kurses hatte ihm eine Sprachnachricht über einen Messenger geschickt, dass es den muslimischen Frauen unangenehm sein

Das Wort zum Freitag – Ausweisen, wer man ist

By |September 20th, 2018|Brauchtum, Religion und Gesellschaft, Unkategorisiert|

Ich bin Pastafari und stehe dazu. Die Behörde genehmigt allerdings das Tragen piratiger Kopfbeckung auf meinem Personalausweis nicht. Außerdem müsste ich dann immer diese Kopfbedeckung in der Öffentlichkeit tragen, so wie es Bruder Spaghettus tut. Das ist schwierig, weil ich sowohl Kopftuch, Tuch, Dreispitz oder mein Haar offen trage. Piraten passen sich schließlich dem

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Ausweisen, wer man ist

Wort zum Freitag – Offener Brief an den Bürgermeister von Templin

By |August 30th, 2018|Religion und Gesellschaft|

Sehr geehrter Herr Tabbert, ich wende mich heute an Sie als letztlich Verantwortlicher für den Inhalt der offiziellen Webseite Templins. Anlass ist die Verschiebung unserer Kirche aus dem Bereich „Kirchen“ in den Bereich „Sehenswert“. Zunächst waren wir sehr betroffen, haben aber nun, nach intensiver Beratung und Diskussion in der Kapitänskajüte festgestellt, Sie haben damit

Kommentare deaktiviert für Wort zum Freitag – Offener Brief an den Bürgermeister von Templin

Das Wort zum Freitag – Volle Kraft zurück

By |August 10th, 2018|Bericht, Religion und Gesellschaft|

Letzte Woche waren wir auf dem Stand. Ganz kurz konnte man uns finden unter den Kirchen unserer Heimatstadt. Der Verein war also endlich da wo er hin gehörte, als Verein, aber auch mit unserer kleinen Kirche. Doch die Freude währte nicht lange. Wo das weltoffene Templin uns ohne Vorurteile begegnet scheint es, als würde

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag – Volle Kraft zurück

Das Wort zum Freitag –
Weltoffenes Templin

By |August 2nd, 2018|Religion und Gesellschaft|

Diese Geschichte erzähle ich sehr gern. Angefangen hat es mit dem Besuch der freitäglichen Nudelmesse zweier Damen. Die Mutter interessierte sich für das Pastafaritum, also hat ihr die Tochter ein paar Tage in Templin spendiert. Sie haben sich in unserer schmucken Stadt wohl gefühlt und sich in der Tourist-Information erkundigt, wo es denn zu

Kommentare deaktiviert für Das Wort zum Freitag –
Weltoffenes Templin

Wort zum Freitag – Burkini-Debatte die n-te

By |Juni 14th, 2018|Islam, Religion und Gesellschaft|

Nach dem kleinen Vereinsinternen Exkurs wieder zurück zum eigentlichen Thema. In den letzten Tagen haben sich viele Medien mit dem Thema Burkini beschäftigt, weil ein Gymnasium eben solche für die Schülerinnen des muslimischen Glaubens gekauft hatte, damit diese am Schwimmunterricht teilnehmen können. Erstmal ein hehres Ziel, denn immer noch ertrinken in Deutschland jedes Jahr

Kommentare deaktiviert für Wort zum Freitag – Burkini-Debatte die n-te

Das Wort zum Freitag – Da steht er, der Söder….

By |April 26th, 2018|Christentum, Religion und Gesellschaft|

© Marc Humer ....und möchte in alle bayrischen Amtsstuben das Kreuz hängen. Ob er damit sagen möchte, es ist schon ein Kreuz mit Bayern? Könnte möglich sein, welches Kreuz hat er nicht genau festgelegt. Soll es nun die ganz hohe Schule mit Kadaver sein, auch Kruzifix genannt? Oder eher Modell Klappfix, so etwas praktisches

Diese Seite verwendet Cookies zur Optimierung der Angebote. Mit der Verwendung stimmen Sie der Verarbeitung und Verwendung gemäß unserer Datenschutzerklärung zu. Ok